MBC Lübeck

  • Full Screen
  • Wide Screen
  • Narrow Screen
  • Increase font size
  • Default font size
  • Decrease font size

Hallenflug 2014/2015

E-Mail Drucken PDF

Die Hallenflugtermine für dieses Jahr sind online. Ihr findet sie im internen Forum.

Das Deck ist fertig

E-Mail Drucken PDF

Das Deck der Gvdrvn zv Lvbecca ist fertig. Klaus berichtet regelmäßig von den Bauschritten seines Projektes --> im Forum.

Cumulus Flugtag 2014

E-Mail Drucken PDF

WL

FPV News

E-Mail Drucken PDF

Im Forum findet ihr ein paar Neuigkeiten von Carstens FPV Projekt:

http://forum.mbc-luebeck.de/viewtopic.php?f=14&t=728

Nachruf Werner Loß

E-Mail Drucken PDF

Nachruf Werner Loß:

WL

Mit großer Trauer verlieren wir nicht nur ein langjähriges und geschätztes Mitglied sondern auch eine Lichtgestalt des originalgetreuen Modellschiffbaus: Werner Loß.

Werner trat am 01.11.1981 dem MBC bei, wobei seine Vorliebe dem Bau von historischen Schiffsmodellen galt. Schon beim Eintritt konnte Werner eine große Flotte von hervorragend gebauten, historischen Schiffsmodellen vorweisen. Seine hohe Kunst bestand darin, Schiffsmodelle so zu bauen, als wäre er im 16.Jahrhundert geboren und bei der Fertigung der Originalschiffe dabei gewesen. Er war ein Baumeister in Perfektion. Sein Wissen und seine originalgetreue Bautechnik im historischen Schiffsmodellbau suchen seinesgleichen.
Zudem hatte er die Gabe, sein Wissen und Können sowohl an Clubkollegen als auch national und international Interessierten weiter zu vermitteln. Wer Werner Fachfragen auf Ausstellungen, Wettbewerben oder Clubabenden stellte, bekam umgehend die fachlichen Erklärungen. Er machte also kein Geheimnis aus seinem Wissen, sondern hatte Freude daran, es an Kollegen, Interessierte und Jugendliche weiterzugeben.

Wer die Chance hatte, Werner dabei über die Schulter gucken zu dürfen, wie er die Miniaturholznägel für eine Modellschiffsbeplankung herstellte, bekam einen Eindruck seiner Perfektion und Detailverliebtheit: Bevor ein Holznagel im richtigen Maßstab angefertigt war, musste der Rohling mehrfach durch ein eigens angefertigtes Locheisen gezogen werden. Anschließend wurde er auf Maßhaltigkeit mit der Schieblehre haargenau nachgemessen, bevor der Nagel einsatzbereit war. Wer sich ausmalen kann wie viele Nägel für eine Schiffsbeplankung notwendig sind, bekommt einen Einblick in die Größenordnung die an Zeit und Geduld in jedem seiner Modelle stecken muss. Somit erklärt sich auch, dass für die Herstellung von historischen Schiffsmodellen 3 bis 9 Jahre benötigt werden.
Neben Geduld, Ausdauer und einem hohen Maß an Wissen war die Anfertigung
von Präzisionsteilen eine seiner großen Stärken. Dies stellte er auch im Berufsleben als Maschinenbaumeister regelmäßig unter Beweis.


In all den Jahren der Mitgliedschaft bis hin zu seiner Erkrankung hat Werner dem Modellbau gefrönt. Es war sein Leben. Werner hat das Ansehen und den Bekanntheitsgrad des MBC durch seine Teilnahme an nationalen und internationalen Wettbewerben und den errungenen 2
Gold Medaillen und einer Silbermedaille in der Klasse C 1(*) sowie einer Goldmedaille in der Klasse C3(**) auf der deutschen Meisterschaft in Misburg 1996 im Alter von 74 Jahren bekannt gemacht.
Sein Schiff in der Klasse C 1-war u.a. die Brigg : Auguste von Wismar 1840 (siehe Foto)
die „Bremer Kogge“ und das Kvalsundboot.
ln der Klasse C 3 war er mit der Elbnixe als Spantenboot vertreten.

Auf der Europameisterschaft in Ostende /Belgien sowie auf der Weltmeisterschaft in Lüttich war Werner ebenfalls mit Modellen vertreten und konnte sich jeweils in den Top 3 platzieren.

Ein Teil des Ruhms, der Werner durch sein hohes Maß an Können und seine Erfolge zu Teil wurde, ist
auch auf den MBC übergegangen und wir sind stolz ein solches Mitglied unseren Vereinskollegen nennen zu dürfen. Wir sind sehr betrübt über Werners Ableben und verlieren mit ihm einen
geschätzten, loyalen und liebenswerten Kollegen. Wir werden Werner sehr vermissen und ihn in unseren Gedanken bewahren. Durch seine Modelle lebt ein Teil von ihm weiter.

 

ASK

 

Hier die Auguste von Wismar: (Quelle: Arbeitskreis historischer Schiffbau e.V.)

ASK

 

Hier ein anderes Exemplar:

ASK

Nachsatz :
Frau Lisa Dräger, Uwe Derlin, Alfred Evers und Werner Loß sind gemeinsam zum Stapellauf der Kieler Kogge gefahren sind, worauf dann auf Wunsch von Frau Dräger an Werner herangetragen wurde, einen Plan zum Bau einer Kogge zu beschaffen. Dieser kam jedoch nicht zum Einsatz, weil eine letztendlich die Endscheidung auf eine Kraweel viel, da sie durch ihr größeres Ausmaß und mehr Ladefähigkeit für die geplanten Einsatzzwecke besser geeignet ist.
Somit wurde es die - Lisa von Lübeck - .Werner war einer der Pioniere

 

 

Abschippern 2014

E-Mail Drucken PDF

ab

Eurofighter Turbinenabsteller

E-Mail Drucken PDF

Michael hat seinn Eurofighter auf dem Flugtag in Stockelsdorf präsentiert. Plötzlich ging die Turbine aus und Michael musste die Maschine ohne Leistung um einen im Weg stehenden Baum dirigieren. Ob alles gut ging? Seht selbst:

ROTO 85FS

E-Mail Drucken PDF

 Hier ein Video von Günter, in dem er seinen ROTO 85FS (85ccm, 4-Takt-Boxer) rückwärts anschwirft, der Motor aber vorwärts anspringt.

Flugtag MSG Möwe

E-Mail Drucken PDF

EF

Tarp 2014

E-Mail Drucken PDF

Wie jedes gute Festival, war auch das Freundschaftsfliegen in Tarp leicht verregnet. Obwohl die Piloten mit Wind und Wetter kämpfen mussten, war es wieder mal ein interessanter Flugtag. Eine kleine Bilderauswahl findet ihr in der Bildergalerie.

EF

Seite 1 von 5

August 2017
Mo Di Mi Do Fr Sa So
31 1 2 3 4 5 6
7 8 9 10 11 12 13
14 15 16 17 18 19 20
21 22 23 24 25 26 27
28 29 30 31 1 2 3

Nächste Termine

Keine Termine

Erstflüge elektrisch

Graupner Jodel Robin DR 400/180

Erstflug 27.03.2011
frank_busch_graupner_jodel_robin
Spannweite: 2,5m
Länge: 1,91m
Tragflächeninhalt: 98dm²
EWD: 0°-0,5°
Schwerpunkt: 140-150mm
Abfluggewicht: 11,5Kg
Motor: Plettenberg Terminator 30/8
Regler: Spin 200
Akku: 12s Dymond ZC 5000mAh
Strom: 106A
Drehzahl: 6800 U/min
Standschub am Boden: 14Kg
Luftschraube: Dymond 22"x10" CFK
Flugzeit: ca. 10 Minuten
Baubericht auf www.Lobsti.de

 

Erstflüge Verbrenner

Yak 54 von Hangar 9

Thilo mit Yak 54 von Hangar9

Spannweite: 2,3m
Länge: 2,2m
Abfluggewicht: 7,9Kg
Motor: DA50 mit Edelstahldämpfer
Servos: Seite Hitech Titan, Rest Robbe BLS
Luftschraube: 24"x10" Engel CFK
Powerbox EVO mit 2 x 2 Lipo
 
You are here: